Regionalsuche Urlaub in Deutschland - Kartensuche  Suche über Karte

Weinregionen - Baden-Württemberg

1 Eintrag gefunden • Seite: 1

Weinregion Kraichgau

Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.
Melanchthonstr. 1
75015 Bretten
Tel.: +49 72 52 96 33 0
Fax: +49 72 52 96 33 12
E-Mail schreiben
Webseite aufrufen

An den sanften Hängen wachsen die vielfältigsten Rotweine

Kraichgau
Der Kraichgau ist eine Mulde mit vielen Hügeln, zwischen Odenwald und Schwarzwald. Anders gesagt, das Gebiet reicht von Wiesloch bis Karlsruhe und den nördlichen Ausläufern des Schwarzwalds. Die höchste Erhebung ist der Steinsberg bei Sinsheim (333 Meter), der tiefste Teil der Mulde ist die "Langenbrücker Senke" zwischen Ubstadt-Weiher, Malsch und Östringen. Aufgrund des Klimas und der besonderen Bodenverhältnisse ist die Region schon seit vielen Jahrhunderten ein reiches Bauernland. Teile von Wiesloch werden den Weinregionen Badische Bergstraße und Kraichgau zugerechnet. Viele Winzer bringen ihre Trauben zur Winzergenossenschaft Wiesloch. Manche Weinorte sind recht großflächig (weit auseinanderliegende Ortsteile, früher eigenständige Weinorte), was auf die Gemeindereform 1972 zurückzuführen ist.

Weinbau: Auf einer Fläche von rund 1.300 Hektar, vor allem auf Löß, Keuper bzw. Muschelkalk und Lehm, werden Reben angebaut. Die Flächen gehören zu den Großlagen "Hohenberg" und "Mannaberg". Die wichtigsten Weißweinsorten sind Müller-Thurgau, danach folgen Riesling, Silvaner, Auxerrois, Weißund Grauburgunder. Das Rotweinangebot ist sehr vielfältig, wie nirgendwo sonst in Baden. Der Spätburgunder dominiert, danach folgen Portugieser, Schwarzriesling, Lemberger, St. Laurent und Cabernet Sauvignon. In den letzten Jahren macht die Rotweinsorte "Regent" immer mehr Boden gut, wie auch in anderen Weinregionen Südbadens.

Weinorte:  Angelbachtal ,  Bruchsal ,  Dielheim ,  Eppingen ,  Karlsruhe ,  Kraichtal ,  Malsch , Oberderdingen,  Östringen , Pfaffenhofen,  Rauenberg ,  Sinsheim ,  Sulzfeld ,  Ubstadt-Weiher , Weingarten (Baden)

 

1 Eintrag gefunden • Seite: 1