Regionalsuche Urlaub in Deutschland - Kartensuche  Suche über Karte

Zwischen Schloss- und Eisenbahnromantik

Übersichtskarte
Winter im Schlossgarten Weikersheim. Urheber: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Die Orangerie im Schlosspark Weikersheim © VUD Medien GmbH, Foto: Saskia Klima
Neptun wacht über den Schlossgarten © VUD Medien GmbH, Foto: Saskia Klima
Blüten- und Formenpracht im Sommer. © VUD Medien GmbH, Foto: Saskia Klima
Der Stuck-Elefant im Rittersaal Schloss Weikersheim. Urheber: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Entdeckungen entlang der Westfrankenbahn
Entlang der unterschiedlichen Strecken der Westfrankenbahn reihen sich die Sehenswürdigkeiten wie an einer Perlenschnur. So hat der Reisende die Qual der Wahl zwischen sehenswerten Schlössern - wie Schloss Weikersheim -, Naturwundern, nostalgischen Eisenbahnerlebnissen oder Freilichtmuseen. Um Missverständnissen gleich vorzubeugen: Die Westfrankenbahn ist nicht nur auf einer Strecke unterwegs. Neben den eigenen Strecken, Maintal-, Tauber- und Madonnenlandbahn, verkehrt sie als Verkehrsunternehmen auch auf der Franken- und Hohenlohebahn. Mehrfach werden die Ländergrenzen zwischen Bayern und Baden-Württemberg überquert.

Aktuelle Verbindungen für die An- und Abreise mit der Bahn finden Sie unter www.3-loewen-takt.de und erhalten Sie bei der LÖWENLINE 01805-77 99 66 (14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, höchstens 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen).

Mit der Bus &Bahn-App des 3-Löwen-Taktes können Sie Abfahrtszeiten von Bus und Bahn ganz einfach über das Smartphone erfragen. www.3-loewen-takt.de/apps

Anreise


Weitere Infos
> PDF zum Drucken
Blüten- und Formenpracht im Sommer © VUD Medien GmbH, Foto: Saskia Klima
Zwergengalerie im Schlossgarten © VUD Medien GmbH, Foto: Saskia Klima
Erlebnisbahnhof Amborbach. Foto: Georg Hess
Bahnhofsmuseum. Foto: Georg Hess
Schlafwagenhotel Amorbach. Foto: Georg Hess
Tourenvorschlag:
Zwischen Schloss- und Eisenbahnromantik

An der Tauberbahn, die zwischen Crailsheim und Wertheim am Main verkehrt, befindet sich das Hohenlohische Städtchen Weikersheim, das immer einen Besuch wert ist. Mitten im Zentrum liegt Schloss Weikersheim, das als eines der schönsten Schlösser in Hohenlohe gilt. Den formenreichen Barockgarten ließ Graf Carl Ludwig von Hohenlohe-Weikersheim auf der Südseite des Schlosses in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts anlegen. Außergewöhnlich sind die mehr als 50 Figuren - Gnome, Zwerge und Gottheiten, Sinnbilder der Winde und Elemente, die vollständig aus der Entstehungszeit des barocken Gartens erhalten sind. Wer zwischen November und Februar dem Schlossgarten einen Besuch abstattet, trifft die Pflanzen im Winterschlaf an. Doch im Frühjahr und Sommer haben die Gärtner in diesem grünen Paradies aller Hand zu tun: Sie schneiden Bäume und Büsche zu regelmäßiger Gestalt und Hecken zu grünen Mauern. Von den vielfarbigen Rabatten ganz zu schweigen. Die edlen Zitrusfrüchte, die dem Barockgarten eine besondere Note verleihen, überwintern in der sehenswerten Orangerie.

Putten in Eis und Schnee - Winter im Schlossgarten Weikersheim

Die Stille, die an Wintertagen über der verschneiten Hohenloher Landschaft und über dem Barockgarten liegt, übt einen ganz besonderen Reiz aus. Der gefrorene Boden knirscht unter den Füßen, ein Mäntelchen aus Reif und Schnee überzieht die Putten und Figuren des Schlossparks. Nach dem frostigen Winterspaziergang wärmt man sich bei einer Führung durch die sehenswerten Innenräume des Schlosses auf. Ausstattung und Inneneinrichtung aus dem 16. Jahrhundert sind fast vollständig erhalten. Besonders der Rittersaal ist ein beeindruckendes Zeugnis einstiger Prunk- und Festsäle. Highlight sind die Jagdszenen und die Tierfiguren aus Stuck, die den oberen Wandabschluss bilden.

Wenn der Duft von Maroni und gebrannten Mandeln in der Luft liegt, ist Weihnachtszeit. Alljährlich am dritten Advent verwandelt sich der Renaissance-Innenhof von Schloss Weikersheim in ein kleines Budendorf. Märchenlesungen im Rittersaal, die besinnliche Andacht in der Schlosskapelle und das Abschlusskonzert in der Stadtkirche stimmen auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Flanieren im farbenfrohen Formengarten

Im Sommer jedoch, verwandelt sich der barocke Garten in ein blühendes Paradies, das zum Flanieren einlädt. Sonder- und Kostümführungen finden das ganze Jahr über statt und bieten einen Einblick in die Schlossgeschichte. Höhepunkte im Veranstaltungsjahr sind neben dem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt das Hohenloher Kultursommer Musikfest und verschiedene Kunsthandwerkermärkte.

Wer nach dem Schlossbesuch noch Muße hat über den Marktplatz mit seinem hübschen Rokokobrunnen oder entlang der alten Häuserzeilen zu bummeln, hört mit etwas Glück die Studenten der Musikakademie Schloss Weikersheim musizieren. Die Akademie ist das "World Meeting Center" der Jeunesses Musicales International, der weltweit größten musikalischen Jugend-Kulturorganisation der Welt. Eine Talentschmiede für die Stars der klassischen Musik von morgen.

Eisenbahnerlebnisse auf dem Abstellgleis

Während in Weikersheim die Schlossromantiker glücklich werden, zieht es die Eisenbahnromantiker an die Madonnenlandbahn nach Amorbach. In dem bayerischen Städtchen wurde vor ein paar Jahren das alte Bahnhofsgebäude mit viel Liebe zum Detail restauriert. Dies beherbergt nun die Nostalgie-Bahnhofs-Gaststätte "Gleis 1" und das liebevoll ausgestattete Bahnhofsmuseum im 1. Stock. Die Eisenbahnfreunde Westfrankenbahn e.V. haben viele Exponate zusammen getragen, um die Geschichte der Westfrankenbahn und insbesondere der Madonnenlandbahn lebendig zu erzählen. Gemeinsam mit dem Museumseisenbahnverein Hanau e.V. bieten sie außerdem Dampfzugfahrten auf der Madonnenlandbahn und anderen Strecken an. In den Zugabteilen der Nostalgie-Bahnhof-Gaststätte "Gleis 1" können sich die Besucher stilecht stärken: Wer sich für die 1. Klasse entscheidet, nimmt auf blauen Samtkissen Platz. In der 3. Klasse geht es etwas spartanischer zu. Doch egal für welches Abteil die Platzkarten gelöst werden, die Speisen sind überall die gleichen - die Preise übrigens auch.

Und wenn ein Eisenbahnfreund zu tief ins Glas geschaut hat, bleibt immer noch der originalgetreue, aber restaurierte, Schlafwagen, um sein Haupt gemütlich zu betten. Keine Angst: Der Zug steht auf dem Abstellgleis. Die Gefahr ist gering, am nächsten Morgen in Venedig, Hamburg oder Istanbul aufzuwachen.

Adressen/Tipps/Sehenswertes

Weikersheim - Tauberbahn

Schloss und Schlossgarten Weikersheim, www.schloss-weikersheim.de. April-Oktober: 9-18 Uhr, stündliche Führungen bis 17 Uhr. November-März: 10-12/13-17 Uhr; 24./31. Dez. geschlossen. Führungen stündlich 10-11 und 13-16 Uhr. Eintrittspreise Winter: Schlossgarten Erw. 2,50 Euro / Schloss: Erw. 6,50 Euro inkl. Schlossgarten; Sommer: Schlossgarten Erw. 3,50 Euro / Schloss Erw. 6,50 Euro inkl. Schlossgarten. Das Schloss kann nur mit Führung besichtigt werden, Parkeintritt ohne Führung möglich.

Sonderführungen zum jeweiligen Themenjahr, Kostümführungen, Sommerfest, Gartenmesse oder Picknick im Park: Das ganze Jahr über finden in Schloss Weikersheim erlebnisreiche Veranstaltungen statt. Ein Höhepunkt im Winterhalbjahr ist der Weihnachtsmarkt am dritten Adventswochenende.

Ein Highlight im üblichen Restaurant-Einerlei ist das Hotel/Restaurant Laurentius. Direkt am Marktplatz in Sichtweite zum Schloss werden hohenlohisch-fränkische Spezialitäten aber auch Feinschmecker-Menüs serviert. Laurentius, Marktplatz 5, 97990 Weikersheim, Tel. +49 7934 91080, www.hotel-laurentius.de. Mo./Di. Ruhetag.

Hohenloher Märktle - Obst, Gemüse, Schwein und Wein. Regionale Produkte für Zuhause. Markplatz 5, 97990 Weikersheim, Tel. +49 7934 91080. Variable Öffnungszeiten, Zugang über Hotel-Restaurant Laurentius.

Amorbach - Madonnenlandbahn

Nostalgie-Bahnhofs-Gaststätte Gleis 1 und Schlafwagen-Hotel, Erlebnisbahnhof Amorbach GmbH, Am Bahnhof 1, 63916 Amorbach. Info zu Öffnungszeit und Reservierung Schlafwagen-Hotel (ab April 2017): www.gleis1-amorbach.info

Eisenbahnfreunde Westfrankenbahn e.V., Am Bahnhof 1, 63916 Amorbach, www.eisenbahnfreunde-westfrankenbahn.de. Geöffnet nach Vereinbarung : Tel. +49 160 97441460.

Dampfsonderzug am 1. Advent zum Weihnachtsmarkt nach Amorbach: Museumseisenbahnverein Hanau e.V., Friedenstr. 18, 63526 Erlensee, Tel. +49 179 6783055 (Mi. 16-19, Sa. 14-16 Uhr), www.museumseisenbahn-hanau.de

Buchen - Madonnenlandbahn

Eberstadter Tropfsteinhöhle - Zu den schönsten Naturwundern "Unter Tage" zählt die Eberstadter Tropfsteinhöhle bei Buchen im Odenwald. Die mehr als 600 Meter lange und bis zu 8 Metern hohe Höhle wurde in den 1970er-Jahren zufällig entdeckt. Heute ist sie ein beliebtes Ausflugsziel vor allem wegen der 2 Mio. Jahre alten Tropfsteinformationen. Im Winter kann es in der Höhle sogar wärmer als draußen sein, denn die Temperatur liegt konstant bei 11°C. Modernes Besucherzentrum und Geologischer Lehrpfad. Infos: Höhlenweg 6, 74722 Buchen. März-Okt. Di.-So. 10-16 Uhr, Mai-Aug. auch montags geöffnet. Nov.-Ende Feb. Sa./So./Feiertag 13-16 Uhr. Besichtigung nur mit Führung (Gruppen ab 10 Personen bitte vorher anmelden). www.tropfsteinhoehle.eu. Vom Bahnhof Buchen (Madonnenlandbahn) Fußweg ca. 45 Min. Busverbindung im Sommerhalbjahr. Erw. 4 / Kinder (3-15 Jahre) 3 Euro.

Tipp:

Landleben in früheren Zeiten
Sieben Freilichtmuseen hat Baden-Württemberg zu bieten. Zwei davon liegen an den Strecken der Westfrankenbahn. Das Hohenloher Freilandmuseum bei Schwäbisch Hall-Wackershofen an der Hohenlohebahn und das Odenwälder Freilandmuseum in Walldürn an der Madonnenlandbahn. Beide Museen sind von Ende März bis Ende Oktober geöffnet und präsentieren Besuchern das Leben auf dem Land anno dazumal. Das Hohenloher Freilandmuseum verfügt über einen eigenen Bahnhaltepunkt an der Hohenlohebahn. Zwischen dem Bahnhof Walldürn un dem Odenwälder Freilandmuseum verkehrt sonn- und feiertags ein Bus. www.landmuseen.de

Anreise
An- und Abreise Tauberbahn beispielsweise
Wertheim am Main ab 8:28 Uhr
Weikersheim an 9:39 Uhr

Weikersheim ab 18:19 Uhr
Wertheim an 19:21 Uhr

An- und Abreise Madonnenlandbahn beispielsweise
Seckach ab 9:20 Uhr
Amorbach an 10:18 Uhr

Amorbach ab 17:39 Uhr
Seckach an 18:36 Uhr

Aktuelle Verbindungen für die An- und Abreise mit der Bahn finden Sie unter www.3-loewen-takt.de und erhalten Sie bei der LÖWENLINE 01805-77 99 66 (14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, höchstens 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen).

Mit der Bus&Bahn-App des 3-Löwen-Taktes können Sie Abfahrtszeiten von Bus und Bahn ganz einfach über das Smartphone erfragen. www.3-loewen-takt.de/apps
Service:

Radroutenplaner Baden-Württemberg
Der Radroutenplaner enthält Radroutendaten mit Tourenvorschlägen und Sehenswürdigkeiten. Das interaktive und kostenlose Tool bietet die Möglichkeit, eigene Routen zu planen, auszudrucken und mit Freunden zu teilen. Die optimale Verknüpfung mit öffentlichen Verkehrsmitteln stellt die direkte Verbindung zur elektronischen Fahrplanauskunft (EFA-BW) sicher. Auch als mobile Version erhältlich. www.radroutenplaner-bw.de

Hinweis zu Covid-19:
Liebe Besucher/-innen unserer Veranstaltungsdatenbank,
aus aktuellem Anlass möchten wir Sie darauf hinweisen, dass im Moment alle Veranstaltungen abgesagt werden. Daher ist es uns derzeit nicht möglich, die Datenbank aktuell zu halten. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Herzlichen Dank.