Regionalsuche Urlaub in Deutschland - Kartensuche  Suche über Karte

Veranstaltung | Fest: "Making Van Gogh. Geschichte einer deutschen Liebe" in Frankfurt am Main

"Making Van Gogh. Geschichte einer deutschen Liebe"

in Frankfurt am Main

 

Schwerpunkt der Ausstellung ist die Entstehung des "Mythos van Gogh" zu Beginn des 20. Jahrhunderts und die Bedeutung seiner Kunst für die Moderne in Deutschland. Die Ausstellung zeigt mehr als 120 Gemälde und Arbeiten auf Papier. Den Kern bilden 50 zentrale Arbeiten von Vincent van Gogh aus allen Schaffensphasen. Sein Einfluss auf die nachfolgende Generation veranschaulichen 70 Werke von deutschen Künstlerinnen und Künstlern wie Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner. Alexej von Jwlensky, Gabriele Münter und andere.

 

Termin/Öffnungszeiten

Mi. 23. Oktober 2019 - So. 16. Februar 2020

Di., Mi., Sa., So. 10-19, Do., Fr. 10-21 Uhr
25./26./30.12. 10-19, 31.12. 10-17
1.1.20 11-19, 6.1.20 10-19 Uhr

geschlossen: 24./31.12.

 

Preise

Di.-Fr. 16, erm. 14, Sa./So./Feiertage 18, erm. 16 EUR

 

Veranstaltungsort (Location)

Städel Museum
Schaumainkai 63
60596 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 6050980
FAX +49 69 605098111
www.staedelmuseum.de
info@staedelmuseum.de

 

Veranstalter

Städel Museum
Schaumainkai 63
60596 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 6050980
FAX 605098111
www.staedelmuseum.de

 

Informationen zum Ort

Tourismus + Congress GmbH Frankfurt am Main
Kaiserstr. 56
60329 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 21230808
FAX 21237880
www.frankfurt-tourismus.de
info@infofrankfurt.de

Auf Karte anzeigen

 

Routenplaner

RMV Fahrplanauskunft

weitere Veranstaltungen in Frankfurt am Main

Ortsinfo

 

Veranstaltung

Weiterempfehlen

Alle Termine wurden sorgfältig recherchiert, geprüft und angelegt. Trotzdem lässt es sich nicht vermeiden, dass Termine sich verschieben, entfallen oder vom Veranstalter fehlerhaft erfasst oder übermittelt werden. Daher können wir für die Tagesaktualität sowie die inhaltliche Richtigkeit der Veranstaltungstermine Dritter keine Gewähr bieten. Wir empfehlen Ihnen deshalb stets vor dem Besuch einer Veranstaltung die Informationen zur Veranstaltung beim Veranstalter selbst einzuholen.