Regionalsuche Urlaub in Deutschland - Kartensuche  Suche über Karte

Veranstaltung | Fest: "Bewegte Zeiten: Frankfurt in den 1960er-Jahren" in Frankfurt am Main

"Bewegte Zeiten: Frankfurt in den 1960er-Jahren"

in Frankfurt am Main

 

In den 1960er Jahren befand sich die Stadt im Aufbruch und alles schien in Bewegung. Die Täter von Auschwitz standen vor Gericht, die Bürger protestierten für die 40-Stunden-Woche und Frieden auf der Welt, gegen die Notstandsgesetze und für bessere Bildung an den Schulen und weniger Fluglärm. Der Besuch John F. Kennedy, die Stadtbahn als neues Verkehrsmittel, geplante Großbauprojekte, der Zuzug von Gastarbeitern sowie der Sport bewegte die Massen. Musik, Tanz und Mode traten in einer neuen Jugendbewegung in Erscheinung die in "68" ihren Höhepunkt erreichte. Die Ausstellung erläutert und veranschaulicht die Entwicklungen eines bewegten Jahrzehnts und zeigt zahlreiche Objekte, Abbildungen und Filme. Ein Begleitbuch, Führungen und Vorträge ergänzen die Schau.

 

Termin/Öffnungszeiten

Di. 4. Februar 2020 - So. 8. November 2020

Mo., Di., Do., Fr. 10-18, Mi. 10-20, Sa., So. 11-18 Uhr

 

Preise

Eintritt frei

 

Veranstaltungsort (Location)

Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster
Münzgasse 9
60311 Frankfurt am Main

 

Veranstalter

Institut für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster
Münzgasse 9
60311 Frankfurt am Main
www.stadtgeschichte-ffm.de

 

Informationen zum Ort

Tourismus + Congress GmbH Frankfurt am Main
Kaiserstr. 56
60329 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 21230808
FAX 21237880
www.frankfurt-tourismus.de
info@infofrankfurt.de

Auf Karte anzeigen

 

Routenplaner

RMV Fahrplanauskunft

weitere Veranstaltungen in Frankfurt am Main

Ortsinfo

 

Veranstaltung

Weiterempfehlen

*Hinweis zu Covid-19:
Liebe Besucher/-innen unserer Veranstaltungsdatenbank,
aufgrund der derzeit geltenden Corona-Verordnung können zahlreiche Events nicht wie geplant durchgeführt werden. Wir bitten Sie daher, sich vor dem Besuch einer Veranstaltung beim Veranstalter zu informieren, ob diese stattfindet. Events mit begrenzter Personenzahl sind inzwischen wieder möglich. Großveranstaltungen sind jedoch weiterhin untersagt. Aufgrund der ständigen Veränderungen bzw. Lockerungen ist es uns derzeit nicht möglich, die Datenbank aktuell zu halten. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Herzlichen Dank.